SPIELBERICHTE 2011

Linie

07.08.2011:

Cavemen gewinnen Jubiläumsturnier in Steinheim
25 Jahre Cavemen

Höhlenmenschen beenden Saison als Vize-Meister der Landesliga

Cavemen gewinnen Landesliga Krimi gegen die Aalen Strikers denkbar knapp aber mit dem nötigen Quäntchen Glück und einem starken Publikum im Rücken.
Die Gäste aus Aalen zeigten gleich zu Beginn, das sie auch im letzten Spiel der Saison noch mit Siegambitionen angereist waren und gingen bereits im ersten Inning durch einen Homerun mit 2:0 in Führung. Die Villingendorfer, von der wieder vollbesetzter Zuschauerkulisse begeistert angefeuert, hielten dagegen und erzielten durch die Antwort von Jochen Pfister, ebenfalls einem Homerun, gleich 4 Punkte.
Es entwickelte sich ein spannendes, aber über weite Teile ausgeglichenes Spiel, das von den guten Offensivleistungen beider Mannschaften lebte. Die Höhlenmenschen hatten die Nase immer ein bisschen weiter vorne und bauten sich bis zum 5. Inning einen leichten Vorsprung zum 13:10 aus, den sie aber leichtsinnig gegen die verbissen kämpfenden Strikers wieder vergaben. Im 7. Inning gelang den Gästen dann der Ausgleich zum 13:13. Die Partie drohte zu Kippen. Im vorletzten Spielabschnitt gingen die Aalener sogar mit 3 Runs in Führung.
In einer spannenden Schlussphase gelang es den zäh kämpfenden und tadellos taktierenden Cavemen sich mit einem Gleichstand in das 10. Inning und somit in die Verlängerung zu retten, wo sie dann den volles Risiko gehenden Andreas Pfister zum entscheidenden Punkt nach Hause brachten, und das Spiel letztlich mit 17:16 für sich entscheiden konnten.
Besonders erwähnenswert: Ein Diving Catch von Stefan Kiefer, sowie ein 60m Wurf von Martin Rickert aus dem Centerfield direkt auf den 3. Basemann sorgten jeweils für ein spektakuläres Aus
Das erklärte Ziel der Mannschaft, der sofortige Wiederaufstieg in die Verbandsliga wurde zwar nicht erreicht, trotzdem zeigte sich Coach Michael Hauser mit dem Saisonverlauf im Jubiläumsjahr und dem Gewinn der Vizemeisterschaft zufrieden.

24.07.2011:

Cavemen gewinnen Jubiläumsturnier in Steinheim

Cavemen vergeben Sieg
Trotz dreier Homeruns Niederlage gegen Tübingen

Die Villingendorf Cavemen verloren am vergangenen Sonntag denkbar knapp gegen den Tabellenführer, den Tübingen Hawks, und vergaben damit die letzte Chance auf den Meistertitel. In einer Partie, in der sie lange Zeit die bessere Mannschaft waren, unterlagen die Höhlenmenschen den Hawks mit 11:12.
Bereits im ersten Inning ging man nach einigen Hits mit 3.2 in Führung. Diese Führung hielten die Cavemen und konnten sie bis zum achten Inning sogar auf 9:6 ausbauen. Zu dieser Zeit überzeugten die Villingendorfer besonders durch ihre Offensivleistung. Dabei gelang Martin Weber im dritten Schlagdurchgang ein Homerun. Weitere zwei Homeruns konnte Martin Rickert für sich verbuchen. Die Partie schien schon in trockenen Tüchern, als den Tübingern im neunten Inning nach einigen Feldfehlern der Cavemen der Ausgleich gelang.
Als die Hawks in der Verlängerung dann mit einem weiteren Run in Führung gingen, konnten die Höhlenmenschen nichts mehr entgegensetzen. Damit ist der Traum vom Meistertitel geplatzt und die Höhlenmenschen müssen sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Dennoch ist dies ein großer Erfolg.
Am Samstag, 6. August bestreiten die Cavemen ihr letztes Saisonspiel vor heimischem Publikum. Gegen die Strikers aus Aalen hat man dann nichts mehr zu verlieren. Spielbeginn ist um 14.00 Uhr im Ballpark „Riedwasen“ Villingendorf.

18.07.2011:

25 Jahre Cavemen 25 Jahre Cavemen

Viele Ehrungen beim Jubiläum der Höhlenmenschen

Im Rahmen des 25 jährigen Jubiläums der Villingendorf Cavemen, gab es vom Württembergischen Landessportbund zwei besondere Ehrung für vorbildliches ausüben eines Ehrenamtes. Robert Nübel zeichnete den langjährigen Kassierer Rainer Wagner für seine 13 jährige ehrenamtliche Tätigkeit mit der silbernen Ehrennadel für den Verein aus. Wagner selbst lange Jahre aktiver Spieler unterstützt den Verein sich besonders durch seine Kompetenz im Bereich Finanzen.
Ein 3er im Lotto ist nichts besonderes, wenn man allerdings einen "Dreier" im Verein hat ist das ein Hauptgewinn. Mit diesen Worten wurde der seit 25 Jahren amtierende 1. Vorstand Claus Jochen Dreier für seinen unermüdlichen Einsatz zum Wohle des Vereins mit der goldenen Ehrennadel des Württembergischen Sportbundes ausgezeichnet.

Auch der Verein selbst nutzte den Festakt des Jubiläums um seine Mitglieder zu ehren, die Vorstandschaft bedankte sich für die jahrelange Treue zum Verein bei folgenden Personen.

Ihre 10-jährige Vereinszugehörigkeit feierten Samuel Avemaria, Jennifer Bühler, Tino Häberer, Thomas Kohler, Melanie Moll-Mayer.
Bereits seit 20 Jahren stehen Reiner Banholzer, Ruth Bantle, Lorenz Bauer, Christine Benner, Lorenz Burri, Bettina Dreier, Manuela Fischer, Paul-Markus Fischer, Ilhami und Ömer Güresci, Roland Haag, Andreas Haberkern, Alexander Kimmich, Annerose Lehmann, Martin Müller, Jutta Naue, Reinhold Ohnmacht, Michaela Pfanner, Rudi Renner, Rudi Schmid, Max Schumacher, David Schwarz, Harald Stern, Harald Sulzmann und Hermann Weber den Cavemen treu zur Seite.
Seit Beginn mit dabei und für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Petra Bühl, Kurt Bühler, Hildegard Dreier und Sabine Penalver Garcia geehrt. Ohne die Gründer würde man heute in Villingendorf kein Baseball spielen und auch kein Jubiläum feiern können. Sie hatten einen Traum und zogen los ihn zu verwirklichen, Als Gründungsmitglieder wurden Claus Jochen und Frank Dreier, Martin Eith, Thomas Kurbel und Bernhard Mattes geehrt.

18.07.2011:

25 Jahre Cavemen 25 Jahre Cavemen 25 Jahre Cavemen 25 Jahre Cavemen 25 Jahre Cavemen

Cavemen feiern rauschendes Baseball-Fest

Mit einem tollen fröhlichen Festtag feierte der Baseball Verein Villingendorf sein 25 jähriges Vereinsjubiläum und bei strahlendem Sommerwetter, strömten die Besucher in scharen. Mit zwei interessanten Spielen, beginnend mit den Softballdamen die gegen Neuenburg mit 13:3 gewannen und dem Herrenbaseball-Spiel das spannend bis zu letzt und einem äußerstknappen Endergebnis mit 5:3 für die Heimmannschaft entschieden wurde, wurde beste Werbung für den Baseballsport betrieben.
Bürgermeister Karl Heinz Bucher ließ es sich nicht nehmen den ersten Ballwurf des Tages, den "Firstpitch" selbst zu übernehmen. Selbst die jüngste Errungenschaft der Höhlenmenschen, die kleine Peanuts-Kindergruppe, überraschte zusammen mit Trainerin Emilia Suhm die neben Spiel und Spaß den ganzen Mittag über, auch einen Festtanz aufführten. Beim abendlichen Festakt, der bestimmt durch die Vereinsgeschichte, von Vorstand Claus Jochen Dreier, dass festlich hergerichtete Cage sogar in einen Laufsteg verwandelte. So gelang es sehr zum Vergnügen der zahlreichen Gäste, alle Spieler-Outfits der Vereinsgeschichte, beginnend von der allerersten Hose und einem Motoradhelm, bis zum heutigen schicken Mannschaftsdress alles mit vereinseigenen "Modells" zu präsentieren.
Auch die von Frank Dreier aufgebaute "Re-präsentation" von 25 Jahren Geschichte eines etwas anderen Vereins sorgte für großes Interesse und in vielen Fällen, ob der Wiedererkennung der eigenen Person für schallendes Gelächter.
Karl Heinz Bucher für die Gemeinde, Thomas Haller für den Vereinsring, Manuel Gilberts für den Württembergischen Baseballverband und auch der Ziehvater der Cavemen, der Badenwürttembergische Ehrenpräsident Jan van den Berg und die befreundeten Vereine wie Sportverein und Tennisclub Herrenzimmern, oder die Steinheimer Red Phantoms bescheinigten den Villingendorfer Höhlenmenschen eine Bereicherung im Vereinsleben zu sein, mit Fairplay und einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung und viel Fleiß ein vorbildliches Stück Sportgeschichte für die Gemeinde als auch den Baseballverband mitgeschrieben zu haben.
Für die musikalische Umrahmung des Festaktes sorgte der vereinseigene Cavemenchor, der einmal mehr den Beweis erbrachte, warum es auf der eigenen Zuschauertribüne immer etwas lauter und melodischer zugeht, klar bei so vielen stimmgewaltigen Mitgliedern.
Mit dem anschließenden Open-Air der Band Fat Jack ging ein rauschendes und wirklich gelungenes Fest zu Ende.

 

19.06.2011:

Cavemen gewinnen Jubiläumsturnier in Steinheim

Offensiv-Feuerwerk der Cavemen
Villingendorf deklassiert Heidenheim Heideköpfe mit 20:0

Die Villingendorf Cavemen bleiben Tabellenzweiter der Baseball-Landesliga. Im Heimspiel gegen den Tabellenletzten Heidenheim Heideköpfe kamen die Höhlenmenschen zu einem souveränen 20:0 Erfolg.
Von Beginn an dominierte die Offensive der Villingendorfer das Geschehen auf dem Platz. Dabei lagen die Cavemen bereits nach dem ersten Inning mit 5:0 in Führung. In den beiden folgenden Spielabschnitten konnten die Cavemen weiter punkten und den Vorsprung auf 8:0 ausbauen.
Nachdem die Heideköpfe im vierten Inning gegen den überragenden Pitcher Claus "Puma" Dreier erneut ohne Run blieben, konnten die Villingendorfer das Spiel nun vorzeitig beenden. Dies gelang durch weitere fünf Hits und sage und schreibe 12 Runs, so dass die Partie nach dem vierten Inning beim Stand von 20:0 durch die Mercy-Rule beendet wurde.
13 Hits der Villingendorfer in vier Innings sprechen eine deutliche Sprache und bringen die Überlegenheit der Gastgeber zum Ausdruck. In diesem Spiel überzeugten vor allem Mario Rottweiler mit 2 Hits bei 2 Schlagchancen (davon ein Homerun), sowie Michèl Acosta (3 von 3), Werner Theiss (2 von 2).
Nach dieser überzeugenden Vorstellung gegen einen allerdings recht schwachen Gegner können die Cavemen dem nächsten Rundenspiel mit großem Selbstbewusstsein entgegensehen. Am kommenden Sonntag kommt es nämlich zum Duell beim Tabellensechsten, den Bad Mergentheim Warriors, gegen die man im Hinspiel jedoch nur knapp mit 8:7 gewinnen konnte.

07.06.2011:

Cavemen gewinnen Jubiläumsturnier in Steinheim
Cavemen gewinnen Jubiläumsturnier in Steinheim

Cavemen gewinnen Jubiläumsturnier in Steinheim

Vom diesjährigen Pfingstturnier der befreundeten Red Phantoms in Steinheim/Allgäu kehrten die Villingendorfer Höhlenmenschen als Sieger zurück. Traditionell angereist mit den Familien und einer großen Fangemeinde zeigten sich die heimatlichen Baseballer nicht nur sportlich gut drauf, sondern feierten auch gleichzeitig mit den langjährigen Freunden aus dem Allgäu deren 25 Jähriges Vereinsjubiläum. Nach einem erdenklich schlechten Start am frühen Samstagmorgen verloren die Cavemen zwar ihr erstes Spiel gegen die Jona Bandits aus der Schweiz, liefen aber im weiteren Turnierverlauf zu Höchstform auf und gewannen die restlichen Gruppenspiele gegen Gastgeber Steinheim und die Domenican Selection aus Zürich souverän.
Beim Endspiel am Pfingstsonntag zeigten die Höhlenmenschen dann aber ihr ganzes Können unterstützt von den mitgereisten Fans, die von der Tribüne aus ihr Team lautstark zum Sieg trieben. Für Spielertrainer Michael Hauser bedeutete der Gewinn des Pokals anschließend eine kalte Wasserdusche aus dem Eimer, bevor die eingeschworene „Baseball-Familie“ den Erfolg mit vielen „Geißenmaß“ begoss und ausgiebig feierte.

07.06.2011:

Aichelberg Indians

Villingendorfer Baseballer erweitern ihr Jugendangebot

Pünktlich zum 25.Jubiläum gelingt den Cavemen die Kehrtwende in der Vereinsgeschichte durch die Wiederaufnahme ihrer Jugendarbeit jetzt auch für die Großen ab 11 Jahren.
Mit "Just for fun – Emilia" Kinder spielerisch ans Thema Baseball heranführen, startete der Baseballverein Cavemen bereits im Mai erfolgreich mit einem lang erwünschten Angebot für Kinder. Ab sofort gibt es auch wieder ein Trainingsangebot für Jugendliche.
Immer donnerstags wird sich ab sofort der frühere und langjährig Baseball erfahrene Spieler und Trainer Werner Bahnholzer um den fundierten Aufbau der Höhlenmenschen Jugend kümmern. Ob Bälle mit dem Handschuh richtig fangen, so weit wie möglich werfen und die ersten Versuche den Ball mit dem Schläger zu treffen. Das alles wird er von der Pike auf vermitteln. Das Angebot gilt für Jungs und Mädels ab 11 Jahren und beginnt ab sofort jeden Donnerstag von 17:30 – 18:30 Uhr im Baseball Park Riedwasen, in Villingendorf.
Mitzubringen sind nur Sportkleidung und gute Laune.
Kontakt : info@btcavemen.de oder Tel.: Elke Penalver, 0741/347774

29.05.2011:

Aichelberg Indians
Michael Weinmann beim Pitching

Cavemen finden wieder zu guter Form zurück
Höhlenmenschen bezwingen Aichelberg Indians mit 20:5

Eine Woche nach der bitteren Saison-Niederlage bei den Tübingen Hawks meldeten sich die Villingendorf Cavemen wieder zurück. Durch einen ungefährdeten 20:5 Erfolg gegen die Aichelberg Indians erlangten die Höhlenmenschen den dritten Tabellenplatz.
Dabei machten die Gäste zu Spielbeginn einen stärkeren Eindruck und lagen Ende des zweiten Innings nur mit 1:3 im Hintertreffen. Doch an diesem Tage lief es bei den Villingendorfern in allen Mannschaftsteilen wieder rund. Angefangen vom starken Pitching von Michael Weinmann, der über sechs Innings lediglich sechs Hits der Indians zuließ, über einen Homerun durch Martin Rickert. Auch die Defensive erlangte ohne einen Feldfehler wieder Normalform und in der Offensive fand man mit 19 Hits wieder zu alter Stärke zurück.
So kamen die Höhlenmenschen zwangsläufig zu ihren Runs und die Partie wurde nach dem sechsten Spielabschnitt durch die 15-Run-Mercy-Rule beim Spielstand von 20:5 vorzeitig beendet. Beste Offensivkräfte waren "Cuba" Acosta mit vier Hits bei vier Schlagchancen, Andreas Pfister (zwei von drei), sowie Claus Dreier (drei von fünf).
Nächster Gegner für die Cavemen sind am Sonntag, 19. Juni die noch sieglosen Heidenheim Heideköpfe. Die Partie gegen den Tabellenletzten beginnt um 15.00 Uhr im Ballpark "Riedwasen" in Villingendorf.

08.05.2011:

Aalen Strikers

Die Villingendorf Cavemen behaupten weiter die Tabellenspitze

Nach einem 16:6-Erfolg bei den Aalen Strikers liegen die Höhlenmenschen mit drei Siegen nach drei Spielen weiterhin an der Tabellenspitze. Das klare Ergebnis gegen die Strikers darf allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass im Spiel der Cavemen nicht alles nach Wunsch lief. So war die Begegnung Ende des fünften Innings beim Spielstand von 5:6 noch völlig offen. Erst ein starker sechster Spielabschnitt mit 9 Runs brachte die Entscheidung zugunsten der Höhlenmenschen.
Im Spiel selbst unterliefen den Villingendorfern in der Defensive einige Fehler, wodurch sie den Gastgebern zu einigen Runs verhalfen. Die Offensive zeigte sich allerdings im Vergleich zur letzten Partie stark verbessert.
So überzeugte bei den Cavemen vorallem Jochen Pfister mit drei Two-Base-Hits bei fünf Schlagchancen. Die nächste Partie bestreiten die Höhlenmenschen am kommenden Samstag, den 14. Mai, bei den Ellwangen Elks.

01.05.2011:


Streching pur um vor dem Runner mit dem Ball am Base zu sein, Puma Dreier gelingt
Um jeden Zentimeter wurde gekämpft, Michael Hauser gelangt aufs 1. Base

Spannendes Spiel endet mit Sieg
Cavemen gewinnen knapp aber verdient mit 9:8

Im 2. Spiel der noch jungen Baseball Saison konnten die Villingendorfer Baseballer ihre Anwartschaft auf den Aufstieg unterstreichen und setzten sich nach einer dramatischen Begegnung mit 9:8 gegen die Bad Mergentheim Warriors durch.
Die Höhlenmenschen starteten schwach in die Begegnung und lagen nach zwei gespielten Innings mit 4:5 zurück. Beide Teams kämpften verbissen, doch bis zum 7. Spielabschnitt konnte keine der beiden Mannschaften mehr punkten. Im 8. Inning bauten die Gäste aus Bad Mergentheim ihre Führung zunächst auf 6:4 aus, bevor den Cavemen durch gute Offensivleistung und starker Willenskraft der Ausgleich gelang. Doch die Warriors zeigten im folgenden Schlagdurchgang ebenfalls ihre Siegambitionen und gingen ihrerseits mit 8:6 Runs in Führung. Die Höhlenmenschen gerieten im letzten Inning sehr unter Druck und mußten mindestens zwei Spieler "Heim" bringen, um den Ausgleich zu erzwingen.
Nachdem Michael Hauser und Andreas Pfister durch Basehits in aussichtsreicher Position lagen, gelang es den beiden nach einem Hit von Werner Theiss, zu punkten. In der Folge konnten die Cavemen dann sogar den entscheidenden Punkt zum 9:8 Sieg einfahren.
Die Villingendorfer hatten in dieser Begegnung erhebliche Probleme mit den gegnerischen Pitchern und den guten Schlagleistungen der Gäste. Sie profitierten aber in erster Linie von ihrer gewohnt starken Defensivleistung.
Ähnlich umkämpft wird das auch das Auswärtspielspiel am kommenden Sonntag bei den Strikers in Aalen werden. Spielertrainer Michael Hauser fordert deshalb einen starken Beginn von Anfang an und eine konzentrierte Schlagleistung.

19.04.2011:

Heidenheim Heideköpfe

Fulminanter Start in neue Baseball Saison
Cavemen gewinnen im Jubiläumsjahr erstes Spiel deutlich

Mit 22:0 erteilten die Villingendorfer Baseballer den Heidenheimer Heideköpfen eine dicke Klatsche im ersten Auswärtsspiel der noch jungen Saison im 25. Vereins- und somit Jubiläumsjahr, und ließen ihrem erklärten Saisonziel, sofortiger Wiederaufstieg, deutliche Taten folgen.
In einer von Anfang an einseitigen Partie, zeigte die Mannschaft um Spielertrainer Michael Hauser eine konzentrierte Leistung und ging bereits im 1. Inning mit 2:0 in Führung. Mit einer starken Schlagleistung und einer konsequenten Verteidigung bauten sie den Vorsprung innerhalb der nächsten 5 Spielabschnitte auf 22:0, dem letztlichen Endstand aus. Das Spiel endete vorzeitig durch die Mercy-Roule, die Regel die bei einem Punkteabstand von mindestens 20 Punkten angewendet wird und zum vorzeitigen Spielende führt.
Besonders erwähnenswert waren die Schlagleistungen von Werner Theiss, der von 4 Schlagchancen vier Hits für sich verbuchen konnte. Sebastian Ohnmacht, Jochen Pfister und Dirk Konrad waren jeweils bei 4 von 5 Schlagchancen erfolgreich.
Nach diesem Kantersieg gehen die Höhlenmenschen hochmotiviert ins erste Heimspiel,
das am 01. Mai um 15 Uhr im Baseball Park Riedwasen gegen die Gäste aus Bad Mergentheim stattfindet.