Spielberichte der Saison 2005


Linie


05.10.05:

2. Herbstturnier der Villingendorf Cavemen

Am kommenden Wochenende veranstalten die Villingendorf Cavemen das 2. Baseball-Herbstturnier. Dabei möchten die Gastgeber den Turniersieg vom Vorjahr nach Möglichkeit wiederholen und den Titel verteidigen.
Als Gegner haben es die Höhlenmenschen mit den Steinheim Red Phantoms, den Schriesheim Raubrittern und den Bretten Kangaroos zu tun. Der Turnierplan sieht vor, dass am Samstag ab 10.00 Uhr die ersten Gruppenspiele stattfinden. Ebenfalls ab 10.00 Uhr werden am Sonntag die beiden letzten Vorrundenbegegnungen ausgetragen. Um 13.30 findet dann ein Homerun-Wettbewerb statt, ehe um 14.30 Uhr das Endspiel beginnt.
Am Samstagabend findet auf dem Baseballgelände eine Baseball-Party mit DJ statt, zu der jeder herzlich willkommen ist. Natürlich ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt und die Cavemen hoffen auf schönes Wetter und zahlreiche Zuschauer.

Der Turnierplan
Samstag, 08.10.:

10.00 Uhr: Villingendorf Cavemen – Steinheim Red Phantoms
12.00 Uhr: Schriesheim Raubritter – Bretten Kangaroos
14.00 Uhr: Villingendorf Cavemen – Schriesheim Raubritter
16.00 Uhr: Steinheim Red Phantoms – Bretten Kangaroos
Sonntag, 09.10.:
10.00 Uhr: Schriesheim Raubritter – Steinheim Red Phantoms
12.00 Uhr: Bretten Kangaroos – Villingendorf Cavemen
13.30 Uhr: Homerun Derby
14.30 Uhr: Endspiel

03.09.05:

Schützenhilfe aus Frankreich macht Cavemen zum Meister
Villingendorf Cavemen feiern zum Saisonabschluß klaren Sieg

Die Villingendorf Cavemen haben zum Saisonende nochmals einen deutlichen Erfolg feiern können. Gegen die Simmozheim Scorpions waren die Gastgeber in allen Belangen überlegen und siegten hochverdient mit 19:1.
Bereits im ersten Inning zeigten die Villingendorfer eine überzeugende Leistung und gingen nach neun Hits und vier Feldfehlern der Gäste mit 9:0 in Führung. Diese wurde kontinuierlich ausgebaut, so dass nach 4½ Innings der klare 19:1 Erfolg feststand.
In dieser Begegnung kamen nochmals alle Spieler auf Villingendorfer Seite zum Einsatz. Doch auch durch die zahlreichen Wechsel erlitt das Spiel der Gastgeber keinen Bruch.
Beste Schlagmänner auf Seiten der Höhlenmenschen waren Claus Dreier und Peter Holzner mit je drei Hits bei drei Schlagchancen. Ebenfalls überzeugen konnte Spielertrainer Thomas Kurbel auf dem Pitchermound. Über die gesamte Spielzeit erlaubte er nur vier Hits und musste nur einen Run kassieren.
Wie sich am späten Sonntag Abend dann herausstellte, reichte dieser Sieg doch noch zum ersten Tabellenplatz in der Baseball-Bezirksliga. Durch eine überraschende 6:14-Niederlage bei den Neuenburg Atomics vergaben die Gammertingen Royals am letzten Spieltag die schon sicher geglaubte Meisterschaft.
Auch wenn die Villingendorf Cavemen nicht aufsteigen dürfen (Regelung beim freiwilligen Rückzug einer Mannschaft in eine untere Klasse) – dieser Erfolg mit einer neu zusammengestellten Mannschaft ist den Höhlenmenschen nicht mehr zu nehmen.

28.08.05:

Villingendorfer Meisterschaftsträume sind geplatzt
Cavemen unterliegen den Gammertingen Royals mit 12:19

Die Villingendorf Cavemen haben die Chance vertan. Nach einer schwachen Vorstellung unterlagen die Höhlenmenschen beim Tabellenzweiten Gam-mertingen Royals mit 12:19.
Dabei fing es für die Villingendorfer äußerst viel versprechend an, denn nach zwei Innings lag man noch mit 7:3 in Führung. Doch bereits im dritten Spielabschnitt konnten die Gastgeber mit 8:7 in Führung gehen und diese bis Ende des sechsten Spielabschnitts auf 11:7 ausbauen.
Im siebten Inning kamen die Cavemen dann noch einmal auf 10:11 heran, doch postwendend fiel die Entscheidung zu Gunsten der Gastgeber. Nach fünf Hits und einem Feldfehler der Cavemen kamen die Royals zu acht Runs und zogen auf 19:10 davon.
Im achten Spielabschnitt konnten die Höhlen-menschen zwar noch auf 12:19 verkürzen, doch da die Zeitbegrenzung von drei Stunden erreicht war, wurde das Spiel vorzeitig beendet.
Die Niederlage der Cavemen geht aufgrund der schlechten Schlagleistung in Ordnung, auch wenn die Gammertinger Umpire mit zahlreichen Entscheidungen zugunsten der Heimmannschaft für Aufregung auf Villingendorfer Seite sorgten.
Nach dieser Niederlage haben die Cavemen nur noch theoretische Chancen auf den Meistertitel. Die Höhlenmenschen müssen nun ihr letztes Saisonspiel gegen die Simmozheim Scorpions am kommenden Samstag um 15.00 Uhr auf dem Baseballplatz in Villingendorf gewinnen und dann auf Schützenhilfe hoffen. Sollten die beiden Mannschaften am Saisonende punktgleich sein, so entscheidet der direkte Vergleich, den die Royals klar für sich entscheiden konnten.

20.08.05:

Villingendorf Cavemen bezwingen den Erzrivalen
Höhlenmenschen siegen bei den Tübingen Hawks mit 11:8

Die Villingendorf Cavemen können weiter aus eigener Kraft den Bezirksligatitel erringen. Nach einem etwas glücklichen 11:8-Erfolg bei den Tübingen Hawks entscheidet sich die Meisterfrage am kommenden Sonntag im direkten Duell beim Tabellenzweiten Gammertingen Royals.
Gegen die „Habichte“ taten sich die Cavemen über die gesamte Spielzeit sehr schwer und lagen nach fünf Innings mit 1:3 im Rückstand. Ende des sechsten Spielabschnitts hatten die Villingendorfer aber auf 4:4 ausgleichen können.
In einer sehr ausgeglichenen Begegnung ging es mit diesem Spielstand auch ins neunte und letzte Inning. Dort kamen die Höhlenmenschen nach Hits von Claus Dreier, Thomas Kurbel und Rainer Wagner zu sieben Runs und konnten mit 11:4 in Führung gehen.
Doch bei ihrer letzten Schlagchance wurde es noch einmal richtig spannend. Vier Runs hatten die Gastgeber bereits erzielt, ehe ein Fly-out bei geladenen Bases die Villingendorfer erlöste und der 13. Saisonsieg unter Dach und Fach war.
Bester Schlagmann auf Seiten der Cavemen war Michael Hauser mit drei Hits bei vier Schlagchancen. Ebebfalls konnten die beiden Pichet Claus Dreier und Sebastian Ohnmacht überzeugen.
Am kommenden Sonntag, 28. August, kommt es nun bei den Gammertingen Royals zum entscheidenden Spiel um die Meisterschaft. Bei einem Sieg mit drei Runs Differenz ist den Villingendorf Cavemen der Titel nicht mehr zu nehmen. Doch gegen die offensivstarken Royals – das Hinspiel verlor man in der Verlängerung mit 11:13 – müssen die Höhlenmenschen eine Top-Leistung abrufen. Spielbeginn in Gammertingen ist um 15.00 Uhr.

07.08.05:

Villingendorf Cavemen geben sich keine Blöße
Höhlenmenschen siegen in Nagold mühelos mit 20:0

Die Villingendorf Cavemen haben sich beim Tabellenletzten Nagold Mohawks den erwarteten Sieg geholt. Ohne Probleme siegte der Tabellenführer der Baseball-Bezirksliga mit 20:0.
Bereits nach dem ersten Inning war die Partie entschieden, denn nach zehn Hits und neun Feldfehlern der Mohawks lagen die Villingendorfer bereits mit 14:0 in Führung. In einer äußerst einseitigen Partie erhöhten die Höhlenmenschen in den folgenden zwei Innings auf 20:0, so dass die Begegnung bereits nach dem dritten Spielabschnitt durch die 20-Run-Mercy-Rule vorzeitig beendet wurde.
Beste Schlagmänner auf Villingendorfer Seite waren Stefan Kiefer mit drei Hits bei drei Schlagchancen (darunter ein Homerun) sowie Michael Hauser (zwei von zwei).
Der klare Erfolg darf allerdings nicht überbewertet werden, denn die Gastgeber waren den Villingendorfern in allen Belangen weit unterlegen. In den beiden nächsten Begegnungen gegen Tübingen und Gammertingen werden die Villingendorfer wieder richtig gefordert sein.
Das nächste Wochenende haben die Cavemen spielfrei, bevor am Samstag, 20. August, um 15.00 Uhr die Begegnung beim Erzrivalen Tübingen Hawks ansteht.

30.07.05:

Spannende Partie endet mit Cavemen-Sieg
Höhlenmenschen landen gegen Kehl achten Sieg in Serie

Die Höhlenmenschen liegen weiter auf Meisterschaftskurs. Gegen den Tabellendritten der Baseball-Bezirksliga konnten die Villingendorf Cavemen einen knappen aber verdienten 11:9 Sieg feiern und führen die Tabelle weiter an.
Dabei zeigten die Cavemen im ersten Inning einige Schwächen und mussten einen 0:3 Rückstand hinnehmen. Doch in der Folge stabilisierte sich das Spiel der Gastgeber und im vierten Spielabschnitt konnten die Villingendorfer die Partie drehen. Nach Hits von Frank Dreier, Michael Hauser, Sebastian Ohnmacht und Sonel Güresci sowie vier Fehlern der Gäste-Verteidigung gingen die Cavemen mit 6:3 in Führung. Bis zum Ende des achten Innings bauten die Höhlenmenschen den Vorsprung auf 11:7 aus.
Bei ihrer letzen Schlagchance hatten die Kehl Mosquitos einen guten Auftakt und konnten durch einen 2-Run-Homerun auf 9:11 verkürzen. Doch ein Fly-out und ein schönes Double-Play der Cavemen-Defensive sicherten den Cavemen den wichtigen Erfolg.
Auf Vilingendorfer Seite konnten die Pitcher Sebastian Ohnmacht und Lorenz Burri überzeugen; beste Schlagmänner waren Thomas Kurbel und Sonel Güresci mit je drei Hits bei fünf Schlagchancen.
Vier Spieltage vor Saisonende sind jetzt die Gammertingen Royals die härtesten Verfolger der Höhlenmenschen. Sollten alles planmäßig verlaufen entscheidet das direkte Duell am vorletzten Spieltag die Meisterschaft.
Doch zunächst steht am kommenden Sonntag, 7. August, um 15.00 Uhr die Begegnung beim Tabellenschlusslicht Nagold Mohawks auf dem Programm. Dort ist für die Villingendorf Cavemen ist ein Sieg Pflicht im Kampf um die Meisterschaft.

26.07.05:

Villingendorf Cavemen landen weiteren Sieg
Höhlenmenschen siegen bei den Neuenburg Atomics mit 13:8

Im Duell zweier Meisterschaftskandidaten setzten sich die Villingendorf Cavemen bei den Neuenburg Atomics 3 verdient mit 13:8 durch und führen weiter die Tabelle der Baseball-Bezirksliga an.
Zu Spielbeginn waren die Villingendorfer das klar bessere Team, was sich beim 5:0 Zwischenstand Mitte des fünften Innings deutlich zeigte. Erst jetzt kamen die Gastgeber zu ihren ersten Runs und konnten bis Ende des sechsten Spielabschnitts auf 5:3 verkürzen. Bis zu diesem Zeitpunkt zeigte Pitcher Sebastian Ohnmacht eine hervorragende Leistung auf dem Werferhügel.
Die Cavemen ließen nun in der Offensive aber zwei starke Innings folgen, so dass auch weitere Runs der Atomics keine große Gefahr darstellten. Ende des achten Innings hatten die Cavemen die Führung wieder auf 13:7 ausgebaut.
Bei ihrer letzten Schlagchance konnten die Gastgeber zwar Läufer auf Base bringen, doch es reichte nur zur Ergebnisverkürzung. So konnten die Villingendorfer einen wichtigen 13:8-Erfolg im Titelrennen feiern.
Sehr gute Pitcherleistungen sowie wichtige Hits zum richtigen Zeitpunkt waren Garant für den Erfolg. Beste Offensivkräfte waren Sebastian Ohnmacht und Magnus Starke mit drei Hits bei fünf Schlagchancen.
Am kommenden Samstag müssen die Cavemen nochmals alle Kräfte mobilisieren, wenn es um 15.00 Uhr auf dem Baseballgelände in Villingendorf gegen den Tabellendritten Kehl Mosquitos 2 geht.

17.07.05:

Gegner macht den Cavemen das Leben schwer
Höhlenmenschen siegen beim Tabellenvorletzten mit 6:3

Wider erwarten schwer taten sich die Villingendorf Cavemen bei den Ravensburg Underbridgers. Die Gastgeber waren im Vergleich zur klaren 15:0-Schlappe im Hinspiel nicht wieder zu erkennen und waren einer Überraschung sehr nahe. Am Ende setzten sich die Villingendorfer aber doch mit 6:3 durch und behaupten weiter die Tabellenführung.
Dabei war der Auftakt sehr vielversprechend, denn Michael Hauser gelang als erstem Schlagmann der Cavemen ein Homerun und brachte die Gäste mit 1:0 in Front. Doch ansonsten kamen die Villingendorfer mit dem Pitching der Gastgeber nicht gut zurecht. So konnten die Ravensburger im fünften Inning nach zwei Solo-Homeruns sogar mit 3:2 in Führung gehen.
Doch durch den Rückstand wurden die Cavemen wieder aufgerüttelt. Thomas Kurbel erzielte im sechsten Spielabschnitt durch einen Homerun den Ausgleich und noch im gleichen Inning gingen die Höhlenmenschen nach Hits von Peter Holzner und Mario Rottweiler mit 5:3 in Front.
Anfang des neunten Innings erzielten die Cavemen dann noch den Run zum 6:3-Endstand, denn Pitcher Claus Dreier ließ anschließend keine Punkte der Underbridgers mehr zu.
In einer Ausgeglichenen Partie kamen die Villingendorfer zu einem wichtigen Sieg gegen den Underdog. Beste Schlagmänner waren Mario Rottweiler mit drei Hits bei vier Schlagchancen sowie Michael Hauser, Peter Holzner und Thomas Kurbel (je 2 von 4).
Nun stehen für die Villingendorf Cavemen harte Wochen auf dem Programm, denn nun treffen sie auf die direkten Konkurrenten um die Meisterschaft. Auftakt zu dieser Serie ist am kommenden Samstag um 15.00 Uhr die Begegnung beim derzeitigen Tabellenvierten Neuenburg Atomics.

10.07.05:

Villingendorf Cavemen weiter auf der Erfolgsspur
Höhlenmenschen besiegen Reutlingen Woodpeckers klar mit 22:7

Durch den fünften Sieg in Serie behaupten die Villingendorf Cavemen weiter die Tabellenspitze der Baseball-Bezirksliga. Gegen die Reutlingen Woodpeckers reichte den Höhlenmenschen eine durchwachsene Leistung zu einem deutlichen 22:7 Heimsieg.
In einer von Verteidigungsfehlern geprägten Partie passte sich der Tabellenführer dem schwachen Niveau der Gäste an. Insgesamt acht Feldfehler leistete sich die Cavemen-Verteidigung, die allerdings aufgrund einiger Ausfälle neu formiert werden musste. Doch die Gäste-Abwehr vermochte dies noch zu toppen: 16 Errors gingen auf das Konto der Reutlinger Defensive, wodurch die Cavemen natürlich ein ums andere Mal noch Runs erzielen konnten ohne am Schlagmal wirklich zu überzeugen.
So kam trotz allem ein ungefährdeter Sieg zustande, denn nach dem sechsten Inning wurde die Begegnung beim Stand von 22:7 durch die 15-Run-Mercy-Rule vorzeitig beendet.
In der Offensive konnte einzig Magnus Starke mit vier Hits bei fünf Schlagchancen überzeugen.
Das nächste Rundenspiel bestreiten die Höhlenmenschen am kommenden Sonntag, 17. Juli um 14.30 Uhr beim Tabellenvorletzten Ravensburg Underbridgers. Die Spielerdecke für diese Begegnung ist recht dünn, da durch Verletzungen, Urlaub und berufliche Termine einige Spieler fehlen. Dennoch rechnen die Cavemen mit einem Sieg und der Verteidigung der Tabellenführung.

03.07.05:

Klarer Sieg verdeckt einige Schwächen
Villingendorf Cavemen in Simmozheim mit 18:8 erfolgreich

Die Villingendorf Cavemen behaupten weiter die Tabellenspitze. Nach einen 18:8-Erfolg beiden Simmozheim Scorpions liegen die Höhlenmenschen mit sieben Siegen und einer Niederlage weiterhin an der Tabellenspitze.
Das klare Ergebnis gegen die „Skorpione“ darf allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass im Spiel der Cavemen nicht alles nach Wunsch lief. So war die Begegnung Ende des sechsten Innings beim Spielstand von 12:8 noch völlig offen. Erst ein starker achter Spielabschnitt mit fünf Runs brachte die Entscheidung zugunsten der Höhlenmenschen.
Im Spiel selbst unterliefen den Villingendorfern auf den Bases einige Fehler, wodurch sie den Gastgebern zu leichten Spielzügen verhalfen. Die Defensive allerdings stand an diesem Tag gut und erlaubte sich nur einen Fehler.
In der Offensive überzeugten bei den Cavemen Michael Hauser (vier Hits bei vier Schlagchancen) und Mario Rottweiler (zwei von drei).
Die nächste Partie bestreiten die Höhlenmenschen am kommenden Sonntag, den 10. Juli, gegen die Reutlingen Woodpeckers. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr auf dem Baseballplatz in Villingendorf.

25.06.05:

Villingendorf Cavemen siegen ohne Mühe
Höhlenmenschen bezwingen Nagold Mohawks 17:2

Ohne große Mühe behaupteten die Villingendorf Cavemen am vergangenen Samstag die Tabellenführung in der Baseball-Bezirksliga. Gegen das Tabellenschlusslicht aus Nagold landeten die Villingendorfer einen klaren 17:2-Sieg.
In einer einseitigen Partie wurde schnell deutlich, dass diese Begegnung nicht über die volle Distanz von neun Innings gehen wird, denn nach vier Innings lagen die Gastgeber bereits mit 0:2 in Führung.
Diese wurde weiter ausgebaut, so dass die Gäste nach dem sechsten Spielabschnitt beim Stand von 17:2 durch die 15-Run-Mercy-Rule erlöst wurden.
Herausragende Offensivkräfte auf Villingendorfer Seite waren Sebastian Ohnmacht (vier Hits bei fünf Schlagchancen) sowie Lorenz Burri und Vladimir Staschewski (je drei von vier). Ebenfalls konnte Lorenz Burri auf dem Werferhügel überzeugen.
Die nächste Partie bestreiten die Höhlenmenschen am kommenden Samstag um 15.00 Uhr bei den Simmozheim Scorpions.

19.06.05:

Villingendorf Cavemen stehen an der Spitze
Höhlenmenschen besiegen Tübingen Hawks mit 16:12

Wie so oft im Sport halten Spitzenspiele nicht immer was sie versprechen. So auch in der Baseball-Bezirksliga beim Duell des Tabellenzweiten Villingendorf Cavemen gegen den Tabellenführer Tübingen Hawks. Zwar konnten die Villingendorf Cavemen den Erzrivalen mit 16:12 schlagen und die Tabellenspitze erklimmen, die gezeigte Leistung gab aber kaum Anlass zu großem Jubel.
Nachdem zu Spielbeginn noch die Defensivreihen dominierten konnte davon im weiteren Spielverlauf keine Rede mehr sein. Ab dem dritten Spielabschnitt zeigten beide Mannschaften erhebliche Schwächen in der Verteidigung mit zum Teil haarsträubenden Fehlern.
Dabei liefen die Gastgeber ständig einem Rückstand hinterher, ohne aber den Kontakt ganz zu verlieren. So lagen die "Habichte" Mitte des achten Innings mit 12:10 in Führung, ehe die Höhlenmenschen wieder ans Schlagmal traten. Nach vier Hits und drei Fehlern der Gäste-Verteidigung konnten die Cavemen erstmals in Führung geben. Diesen Vorsprung ließen sich die Villingendorfer im letzten Spielabschnitt nicht mehr nehmen und siegten mit 16:12.
So konnten die Höhlenmenschen einen etwas glücklichen Sieg feiern, der aber ungemein wichtig war. Beste Schlagmänner in einem Team das weit unter Normalform spielte waren Claus Dreier mit zwei Hits bei drei Schlagchancen sowie Michael Hauser und Sebastian Ohnmacht (je 3 von 5).
In der nächsten Partie erwarten die Villingendorf Cavemen am kommenden Samstag, 25. Juni um 15.00 Uhr die noch sieglosen Nagold Mohaws 2.

11.06.05:

Basehoppers siegen beim 10. Laienturnier der Villingendorf Cavemen

Am vergangenen Wochenende fand das alljährliche T-Ball Turnier (Baseball-Laienturnier) der Villingendorf Cavemen statt. Jede Menge Baseballinteressierte und auch wieder versteckte Talente hatten sich für dieses Turnier angemeldet. Bei wider Erwarten gutem Wetter war die Veranstaltung ein Erfolg auf ganzer Linie. Wie bereits schon im vergangenen Jahr wurde nicht von einem sogenannten „T“ geschlagen, sondern nach richtigen Softballregeln, d.h., es wurde auf „Life-Pitching“ (Ball wird von einem Spieler zum Schlag zugeworfen) gespielt.
Dieses Jahr kämpfte man zwar nur einen Tag lang um ins Finale zu gelangen und den größten Pokal zu gewinnen, doch der Spaß blieb deshalb nicht auf der Strecke. Im Gegenteil: Die Mannschaften hatten so viele Spiele wie noch nie und konnten ihren sportlichen Ehrgeiz zeigen.
Das Finale bestritten dann am späten Samstagnachmittag die Basehoppers gegen die SVV Yankees. Dort setzten sich die Basehoppers dann klar mit 16:6 durch und konnten so den Sieg im Jubiläumsturnier auf der anschließenden Party feiern.
Die Plazierung im Einzelnen:
1. Basehoppers
2. SVV Yankees
3. Psychos
4. Panzerknacker
5. Techno Lutscher
6. Grashoppers

05.06.05:

Villingendorf Cavemen stürzen den Tabellenführer
Höhlenmenschen siegen in Kehl mit 13:8

In einer ausgeglichenen Partie beim bisher unge-schlagenen Tabellenführer Kehl Mosquitos 2 behielten die Villingendorf Cavemen am Ende verdient mit 13:8 die Oberhand.
Die Höhlenmenschen fanden gut in die Begegnung und lagen nach zwei Innings mit 4:1 in Führung. Doch bis zum fünften Spielabschnitt konnten die Gastgeber das Spiel drehen und mit 7:6 in Führung gehen.
Nachdem die Mosquitos den Vorsprung auf 8:6 aus-bauen konnten kamen die Villingendorfer langsam unter Zugzwang. Im achten Inning fiel dann aber die Entscheidung zugunsten der Cavemen. Nach fünf Hits und drei Feldfehlern der Kehler Defensive erzielten die Höhlenmenschen sieben Runs zur entscheidenden Führung. Nachdem weder den Gast- gebern noch den Villingendorfern im der Folge weitere Punkte gelangen, blieb es beim 13:8 Erfolg der Gäste.
Die Villingendorf Cavemen zeigten von Anfang an eine konzentrierte Leistung und ließen sich auch durch schwächere Innings nicht aus der Ruhe bringen. Beste Schlagmänner waren Spielertrainer Thomas Kurbel (ein Hit bei einer Schlagchance) und Claus Dreier (vier Hits bei sechs Schlagchancen).
Die nächste Partie für die Höhlenmenschen hat es auch wieder in sich. Am Sonntag, 19. Juni empfangen die Cavemen die zweite Mannschaft der Tübingen Hawks. Spielbeginn gegen die punkt-gleichen „Habichte“ ist um 15.00 Uhr auf dem Base-ballplatz in Villingendorf.

29.05.05:

Erste Saisonniederlage für Villingendorf Cavemen
Gammertingen Royals siegen nach zweifacher Verlängerung

Die Villingendorf Cavemen mussten am vergangenen Sonntag die erste Niederlage in der Baseball-Bezirksliga einstecken. Gegen die zweite Mannschaft der Gammertingen Royals unterlagen die Höhlen- menschen nach elf hart umkämpften Innings mit 11:13.
Dabei hatten es die Villingendorfer des öfteren in der Hand, das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. So lagen die Gastgeber nach fünf Innings bereits mit 8:3 in Führung, verspielten diese aber bis zur Mitte des neunten Spielabschnitts, als die Gäste mit 11:10 in Führung gingen.
Durch einen Run konnten die Villingendorfer ihrerseits wieder ausgleichen, so dass sie Partie in Extra-Innings entschieden werden musste. Und auch hier zeigten die Villingendorfer Nerven. Im zehnten Spielabschnitt hatten die Cavemen alle Bases besetzt und nur ein „Aus“, ihnen gelang es aber nicht den sieg- bringenden Run über die Homeplate zu bringen. So kam es wie es kommen musste. Im elften Inning gingen die Royals mit 13:11 in Führung und behaupteten diese auch durch gutes Pitching.
Eine bittere Niederlage, die die Cavemen wie so oft auf die eigene Kappe nehmen müssen. Sieben Feldfehler waren gegen die schlagstarken Gäste (23 Hits) einfach zu viel. Die Höhlenmenschen selbst kamen lediglich auf 14 Hits. Beste Schlagmänner waren Sebastian Ohnmacht mit 3 Hits bei vier Schlagchancen und Stefan Kiefer mit vier Hits bei sechs Schlagchancen.
Die nächste Begegnung wird für die Villingendorfer ebenfalls kein Zuckerschlecken, den am kom- menden Samstag, 04. Juni müssen die Cavemen um 15.00 Uhr beim ungeschlagenen Tabellenführer Kehl Mosquitos 2 antreten.

22.05.05:

Villingendorf Cavemen bleiben weiter ungeschlagen
Partie gegen Neuenburg Atomics 3 endet mit 11:8 Erfolg

Die Villingendorf Cavemen bleiben auch nach dem dritten Spieltag der Baseball-Bezirksliga unge-schlagen. In einer gutklassigen Partie gegen die dritte Mannschaft der Neuenburg Atomics behielten die Höhlenmenschen am Ende mit 11:8 die Oberhand.
In einer Anfangs sehr ausgeglichenen Partie dauerte es bis zum vierten Inning, ehe die ersten Punkte erzielt wurden. Bis zu diesem Zeitpunkt dominierten die Pitcher und ihre Defensive. Doch dann kamen die Gastgeber nach Hits von Sebastian Ohnmacht, Vladimir Staschewski und Magnus Starke zu den ersten drei Runs.
Von nun an waren die Villingendorfer das bessere Team und bauten die Führung bis zum Ende des sechsten Spielabschnitts auf 10:2 aus. Doch die dann folgende 15-minütige Regenpause hatte einen Bruch im Spiel der Cavemen zur Folge. Zwar behielt man auch zum Ende des achten Innings mit 11:3 die Führung, doch dann machten es die Höhlen-menschen noch einmal unnötig spannend.
Bei der letzten Schlagchance der Atomics waren zwar die ersten beiden Batter gleich „Aus“, doch dann folgte eine Aufholjagd der Gäste, die den Sieg fast noch in Gefahr gebracht hätte. Doch nach fünf erzielten Runs erlöste ein Fly-Out durch Michael Hauser die Cavemen und sicherte den 11:8 Erfolg.
Trotz des schlechten Eindrucks, den das letzte Inning hinterließ, zeigten die Villingendorfer über die gesamte Spieldauer eine ansprechende Leistung und verließen den Platz verdient als Sieger.
Die nächste Partie bestreiten die Villingendorfer am kommenden Sonntag auf dem Baseballplatz in Villingendorf gegen die Gammertingen Royals 2. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr.

08.05.05:

Villingendorf Cavemen siegen ohne Mühe
Ungefährdeter 15:0-Heimsieg gegen die Ravensburg Underbridgers

Im ersten Saison-Heimspiel hatten die Villingendorf Cavemen die Ravensburg Underbridgers zu Gast. Nach einer einseitigen Partie behielten die Höhlenmenschen am Ende hochverdient mit 15:0 die Oberhand.
Bereits im ersten Spielabschnitt wurde deutlich, dass die Gastgeber klar überlegen waren. Doch nach der schnellen 4:0 Führung konnten die Gäste das zweite Inning ausgeglichen gestalten und kassierten nach einer guten Defensiv-Aktion keine weiteren Punkte.
Doch im dritten Inning kam die Offensive der Villingendorfer richtig in Fahrt und legte den Grundstein zum deutlichen Sieg. Nach acht Hits erhöhten die Höhlenmenschen auf 14:0. Im vierten Spielabschnitt gelang dann der Punkt zum 15:0, womit die Begegnung durch die Mercy-Rule vorzeitig beendet wurde.
Hervorzuheben ist die souveräne Pitcherleistung von Sebastian Ohnmacht, der in vier Innings acht Strike-Outs erzielte und lediglich einen Hit abgab. In der Offensive war Magnus Starke der Überragende Akteur mit vier Hits bei vier Schlagchancen.
Über das Pfingstwochenende haben die Cavemen wieder spielfrei, die nächste Partie bestreiten die Höhlenmenschen am Sonntag, den 22. Mai um 15.00 gegen die Neuenburg Atomics 3 auf dem Baseballplatz in Villingendorf.

24.04.05:

Gelungener Saisonauftakt der Villingendorf Cavemen
Höhlenmenschen in Reutlingen mit 9:3 erfolgreich

Der Start in die Bezirksligarunde ist gelungen. Die Villingendorf Cavemen behielten bei den Reutlingen Woodpeckers mit 9:3 die Oberhand und kamen zu einem verdienten Auftaktsieg.
Bei nasskalten äußeren Bedingungen konnten die Villingendorf Cavemen gleich im ersten Spielabschnitt mit 2:0 in Führung gehen, und diese bis zum fünften Inning auf 5:1 ausbauen. Dabei vergaben die Höhlenmenschen des Öfteren eine höhere Führung, denn viele Runner „verhungerten“ in aussichtsreicher Position auf den Bases. Trotz dieses Mankos kamen die Villingendorfer nie ernsthaft in Bedrängnis und siegten am Ende mit 9:3. Obwohl es in der Offensive und Defensive noch einiges zu tun gibt, war man mit dem Gezeigten recht zufrieden. Vor allem die Neulinge konnten durch einige Hits und gute Feldaktionen auf sich aufmerksam machen.
Nach diesem Auftaktsieg haben die Villingendorf Cavemen nun eine Woche Pause, ehe am Samstag, den 7.Mai um 15.00 Uhr das erste Heimspiel der Saison gegen die Ravensburg Underbridgers ansteht.

17.04.05:

Cavemen überstehen erste Pokalrunde nicht
Klare 23:3-Niederlage beim Zweitligisten Tübingen Hawks

Für die neu formierte Mannschaft der Villingendorf Cavemen war die erste Runde um den baden-württembergischen Baseball-Pokal auch gleich die letzte. Beim Zweitligisten Tübingen Hawks hatten die Cavemen nicht den Hauch einer Chance und unterlagen deutlich mit 3:23.
Die ersatzgeschwächten und mit einigen Neulingen angetretenen Höhlen-menschen mussten gleich zu Spielbeginn erfahren, dass die Bäume im Pokal dieses Jahr nicht in den Himmel wachsen. Die Tübinger hatten von Anfang an das Heft in der Hand und lagen nach drei Innings bereits mit 9:0 in Führung. Im vierten Spielabschnitt kamen die Cavemen dann zu ihren ersten Runs und verkürzten auf 3:9.
Text In der Folge spielte der Zweitligist seine Routine aus und erzielte Run um Run. So wurde die Partie im sechsten Inning beim Spielstand von 23:3 durch die Mercy-Rule vorzeitig beendet.
Für die Villingendorfer war diese Begegnung der letzte Test, bevor es am kommenden Sonntag bei den Reutlingen Woodpeckers in die neue Bezirksligasaison geht. Dort rechnen sich die Höhlenmenschen dann wieder bessere Chancen aus, auch wenn es mit Sicherheit noch etwas Zeit bedarf, bis sich das neue Team findet.